Einsatzübung unter Corona Bedingungen

02.10.2020 19:00

Trotz der langen Zwangspause nichts verlernt

Gegen 19:00 Uhr traf sich ein Großteil der Einsatzabteilung am Feuerwehrhaus um sich unter Einhaltung der Corona Bestimmungen schon einmal mit der persönlichen Schutzausrüstung ausrüsten zu können.

Erst hiernach kam die Alarmmeldung: „Feuer in einer Scheune mit einer vermissten Person“.

Daher war, obwohl es sich um eine Übung handelte, eine gewisse Eile geboten, denn die Einsatzübung sollte möglichst realitätsnah ablaufen.

Bereits auf der kurzen Anfahrt rüsteten sich der Angriffstrupp und der Wassertrupp mit Atemschutzgeräten aus um vor Ort schnell mit der Suche nach der Person beginnen zu können. Als Einsatzleiter fungierte unser Wehrführer Thomas Willa, welcher im Vorfeld keinerlei Informationen hinsichtlich des Übungsobjektes und der vorbereiteten Lage hatte. Daher musste auch er sich an der Einsatzstelle angekommen in der Erkundungsphase einen Überblick zur Situation verschaffen.

Da klar war, dass uns bei dieser Übung keine Wehren aus den benachbarten Orten unterstützen werden, was in der Realität der Fall gewesen wäre, galt es die Kräfte und Geräte geschickt einzusetzen um die gestellte Aufgabe bewältigen zu können.

Sowohl der Angriffstrupp wie auch der nachrückende Wassertrupp wurden unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung in der bis zur "Nullsicht" vernebelten Scheune eingesetzt. Die vermisste Person konnte von den im Innenangriff eingesetzten Kräften im oberen Bereich der Scheune lokalisiert und gerettet werde.

Während dessen sicherten die Kräfte des MTF die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und die Dunkelheit.

Nach Abschluss der Rettungsarbeiten wurde das Gebäude noch belüftet.

Jens Reitz, unser stellvertretender Wehrführer hatte ein anspruchsvolles Szenario ausgearbeitet, welches aber trotz der langen Übungspause, reibungslos abgearbeitet werden konnte. Vielen Dank an Ihn für die Ausarbeitung wie auch an die Familien Winkler und Schmidt für das zur Verfügung stellen der Scheune als Übungsobjekt.

Zurück